Die Pusteblume

miniformat65 / Pixabay

Pusteblume und fliegende Samen

Für Kinder ist es eine Pusteblume, ihr Pflanzenname ist Löwenzahn und gehört der Gattung Korbblütler an. In der Natur wächst diese Pflanze auf allen Wiesen im Frühling, wenn alles anfängt zu sprießen und blühen.

Der Gärtner mag es nicht so gern, er betrachtet es gern als Unkraut. Im Frühjahr kommen die Blätter in Rosettenform aus der Erde, daran wachsen etwa 30 cm lange Stengel, und dann siehst Du schon die leuchtend gelben Blüten, die die Wiesen in der Natur prächtig schmücken. Und dann kommt zur Freude aller Kinder endlich die heißbegehrte Pusteblume zum Vorschein. An diesen Pusteblumen hängen schon die Samen für den neuen Löwenzahn.

Heilpflanze aus der Natur

Die Pusteblume ist eigentlich für alles Mögliche gut. Sie ist blutreinigend, blutbildend, hilft gegen Verstopfung, Magenschwäche, Hämorrhiden. Für eine Frühjahrskur eigentlich das ideale Kraut zum Entschlacken. Zu diesem Zwecke kannst Du die Blüten, Blätter und Wurzeln verwenden. Die beste Wirkung erzielen dabei Tees oder Tinkturen aus allen drei Pflanzenteilen.

Küchenpflanze

Im Frühjahr eignen sich die Blätter für leckere Salate, Pesto oder gar Honig. Blütenessenzen lassen sich auch aus dem Kraut schnell herstellen.Und der Löwenzahn ist auch eine richtig feine Leckerei für die Haustiere in der Familie. Kaninchen und Meerschweinchen lieben diese Delikatesse und werden Dich noch mehr lieben. Naturheld gefällt diese besondere Blume.

 

Erzähle Deinen Freunden davon

Allgemeines

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie dürfen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>