Outdoor Erlebnis für Jedermann – Die IGA in Hamburg 2013

markusspiske / Pixabay

Hamburg gilt als Tor zur Welt. Dieser Satz ist gefühlt schon fast so alt wie die Menschheit an sich. Gemeint ist damit natürlich der legendäre Hamburger Hafen, an dem jeden Tag mehrere Tonnen von verschiedenen Waren aus der ganzen Welt umgesetzt werden. Doch die Hansestadt hat weitaus mehr zu bieten, als einen imposanten Hafen. Die internationale Gartenschau Hamburg ist den Freunden von Pflanzen und den neuesten Entwicklungen in der Natur sehr wohl ein Begriff. Für 2013 haben sich die Veranstalter diesmal ein paar zusätzliche Highlights einfallen lassen, um die Massen auf der Veranstaltung zu begeistern.

Die internationale Gartenschau hat sich in den letzten Jahren zu einem wahrlich großen Ereignis entwickelt. Da kann selbst der beliebte Hamburger Hafen Geburtstag nicht mithalten. Und so wird sich der sonst eher trostlose Stadtteil Wilhelmsburg auch 2013 wieder in einem völlig neuen Gewand zeigen. Ab April 2013 können die Besucher der IGS verschiedene Natur Park Anlagen mit exotischen Pflanzen aus aller Welt bestaunen. In liebevoller Kleinarbeit sorgen die Mitarbeiter für schöne Arrangements in den Gärten, die durch verspielte Wasser Applikationen erfrischend auf die Besucher einwirken. Ein Natur Schauspiel der ganz besonderen Art und Weise. Eine ganz besondere Veranstaltung zur Gartenschau in Hamburg haben sich die Verantwortlichen in Form eines Mottos einfallen lassen. In Anlehnung an Jules Verne, der den Fantasy Roman „In 80 Tagen um die Welt“ erfand, heißt es in Hamburg nun „In 80 Gärten um die Welt“. Ein faszinierender Einblick in eine exotische Natur!Natürlich widmet sich die IGS 2013 auch Fragen, die die Menschen aktuell mehr denn je beschäftigen. Ein ganz großes Thema ist natürlich intensiver Klimaschutz und wie die Welt in ihrem Bestand für die Nachkommen so erhalten werden kann, wie sie momentan ist. Doch das soll nicht die ganze Schau ausmachen. Die gelungene Mischung macht die IGS aus. Abwechslungsreiche Outdoor Sport Angebote runden die internationale Gartenschau Hamburg ab.

Die IGS 2013 findet vom 26. April bis Mitte Oktober statt. Die Besucher und Touristen haben also ein knappes halbes Jahr Zeit, um sich die neuesten Kreationen von verschiedenen Züchtern anzusehen. Wie groß die Veranstaltung zur Gartenschau in Hamburg mittlerweile geworden ist, sieht sowohl der alt eingesessene Hamburger als auch der interessierte Tourist aus Europa an den verschiedenen Kategorien der Eintrittskarten. Es gibt Dauerkarten für interessierte Besucher, die das Gelände täglich besuchen möchten. Kinder haben freien Zutritt, die normale Karte für den Erwachsenen kostet um die 21 Euro.Mit dem neuen Konzept „In 80 Gärten um die Welt“ erwartet die Besucher auf der IGS 2013 jedenfalls ein bunter Mix aus Spiel, Spass, Sport und Erlebnis Gastronomie. Familien mit Kindern sind genau so willkommen wie die heranwachsende Jugend, die sich für konsequente Nachhaltigkeit in Sachen Umwelt interessiert. Die IGS ist ein wahres Geschenk für die Stadt Hamburg insgesamt und für den Stadtteil Wilhelmsburg ganz besonders. Die Ausstellung von April bis Oktober wertet die ganze Region langfristig auf.Wir von Naturheld werden in Zukunft in schöner Regelmäßigkeit von der IGS berichten. Bei uns erfahrt ihr alles rund um die wichtigsten Themen vor Ort. Die besten Beschreibungen der einzelnen Wege zu den Gärten könnt ihr hier nachlesen. Zusätzlich wird Naturheld auch verschiedene Projekte in Eigenregie auf der IGS vorstellen. Mehr dazu könnt ihr in Kürze hier nachlesen!

Das könnte Sie auch interessieren