Gerstengrass und Weizengrass

Hans / Pixabay

Eines der kostbarsten Lebensmittel dieses Planeten ist das Gerstengraß. Der überdurchschnittliche Vitalstoffreichtum, welcher mit einer ungewöhnlich hohen Nährstoffdichte gepaart ist, ist nicht nur ein wunderbares Lebensmittel, sondern auch ein wirkungsvolles Heilmittel.
Wissenschaftliche Studien belegen, dass das Gerstengraß Symptome einer chronischen Darmerkrankung lindert. Außerdem schützt es vor Blutgerinnsel, welches die Folgen von einem Herzinfarkt und einem Schlaganfall verhindert.

Das Gerstengraß

Wie viele andere Getreidearten gehört die Gerste zu den Süßgräsern. Wird ein Gerstenkorn in die Erde gepflanzt, wächst in nur kürzester Zeit das lange grüne Gerstengraß. Auch wenn die Pflanze schlicht und bescheiden scheint, der Schein trügt.
So ausgewogen die Ernährung auch sein mag, das Vitalstoffprofil des Gerstengraßes wird damit nie erreicht werden. Das Gerstengraß enthält mehr Mineralstoffe, mehr Vitamine, mehr Spurenelemente, Mehr Bioflavonoide, mehr Chlorophyll und mehr Enzyme als alle anderen Grünpflanzen. Dem Getreide fehlen alle negativen Eigenschaften, die Getreide und tierische Produkte normalerweise mit sich bringen.
Es gleicht nicht nur den Säure-Blasen-Haushalt aus, es schützt außerdem vor Entzündungen, Infektionen, hemmt Hautkrebs, blockiert Brustkrebszellen und hilft bei Colitis Ulcerosa. In Kombination durch vegane Ernährung, wirkt sich Weizengraß sehr positiv auf den Körper aus. Es enthält einen hochaktiven Stoff nahems Proanthocyanidin. Hierbei handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der sich für die Gesundheit auf Zellebene einsetzt. Es handelt sich bei dem Stoff um Antioxidantien, die vor freien Radikalen und Toxinen schützen und dadurch das Immunsystem unterstützen. Auf diese Weise wird das Risiko für entzündliche Erkrankungen stark reduziert, darunter auch das Risiko an Krebs zu erkranken.

Vegane Ernährung durch Weizengraß

Unregelmäßige und unausgewogene Ernährung von zuviel Kaffee, Zucker, Nikotin und Alkohol, sowie Bewegungsmangel, schaden nicht nur unserem Aussehen. Es schadet zusätzlich auch noch unserem Wohlempfinden. Oftmals werden unbemerkt Umweltgifte und Schadstoffe aufgenommen, welche den Stoffwechsel belasten. Die unerwünschten Stoffe verlangsamen sich und setzen sich in den Gelenken und Zellen ab. Durch bestimmte Smoothies und zusätzlichen Drinks, kann eine vegane Ernährung durch Weizengraß den Stoffwechsel in einem einheitlichen Rhythmus halten. Die natürlichen Selbstreinigungskräfte des Körpers werden unterstützt und sind mit der richtigen Ernährung und Bewegung, das perfekte Ergänzungsmittel. Das Weizengraß wird als nachhaltige Verbesserung der Ernährung benutzt. Außerdem regt eine vegane Ernährung, in Kombination mit dem Weizengraß, den Stoffwechsel an und steigert das Wohlbefinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie dürfen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>