Eine faszinierende Pflanze – Das Mammutblatt

LoggaWiggler / Pixabay

Das Mammutblatt ist vielleicht eine der faszinierendsten Pflanzen überhaupt, denn die Pflanze kann bis zu 3 m hoch werden. Dabei ähnelt sie in der Form einer großen Rhabarber-Pflanze und wird deshalb auch als Riesen-Rhabarber bezeichnet. Vor allem die Form der Blätter ist sowohl beim Gartenrhabarber als auch bei der Mammutpflanze sehr ähnlich ausgeprägt und unterscheidet sich im großen und ganzen nur durch die unterschiedliche Größe. Spannend ist dabei, dass beide Pflanzen aber in biologischer Hinsicht nicht miteinander verwandt sind.

Seinen Ursprung hat das Mammutblatt nämlich nicht in Europa, sondern im Süden von Brasilien in den Nebelwäldern der sogenannten Serra do Mar. Heute findet man das Mammutblatt aber häufig in kultivierter Form in großen Parkanlagen, wo sie als Zierpflanze dient, die regelmäßig wie ein Besuchermagnet wirkt und auf grund ihrer riesigen Blätter viel Aufsehen erregt.

Trotzdem kann das Mammutblatt auch in Mitteleuropa angesiedelt werden und dient hier ebenfalls als Zierpflanze. Wer eine solches Mammutblatt allerdings in seinem eigenen Garten ansiedelt, sollte auf einen geeigneten Frostschutz während der Wintermonate achten, denn das Mammutblatt ist sehr anfällig und empfindlich in Bezug auf sogenannten Barfrost ohne isolierende Schneedecke, so dass sie mit Reisig geschützt werden sollte.

Dabei lohnt sich der Aufwand durchaus, denn die mehrjährige Pflanze trägt auch wunderschöne Blütenstände und ist wirklich ein Mittelpunkt in jedem Staudenbeet. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass sie ausreichend gewässert wird, denn sie bevorzugt feuchte Lagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Sie dürfen diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*